Erfolg im Social Media Marketing mit ihrer Werbeagentur team4media aus Osnabrück.
Erfolg in Social Media mit ihrer Werbeagentur team4media aus Osnabrück

SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR SICHTBARE RESULTATE

Die sozialen Medien sind mehr als ein Trend. Im privaten wie im geschäftlichen Umfeld gehören soziale Medien wie Facebook, Instagram, LinkedIn oder XING zu den meist genutzten Informationsquellen. Nutzen Sie das riesige Potential für Ihr Unternehmen und schaffen Sie durch Storytelling und relevante Beiträge neue Bindungen zu Kunden und Interessenten.

Dank professioneller werblicher Unterstützung erreichen Ihre Botschaften genau die Zielgruppe, die Sie für Ihren Erfolg brauchen. Wie das geht und wie Sie mit Ihrem Unternehmen auf die Überholspur kommen, zeige ich Ihnen gerne in einem persönlichen Termin.

Jetzt Beratungs­termin vereinbaren

Keine Tricks - einfach mal die Wahrheit sagen

Reichweite in den sozialen Medien effektiv nutzen

Wenn es um Effektivität beim Thema Paid-Marketing geht, dann sind Facebook und Instagram erste Wahl. Und das völlig zu Recht: Mit 32 Mio. Mitgliedern in Deutschland, von denen 23 Mio. täglich und sogar 29 Mio. monatlich aktiv sind, bietet Facebook eine enorme Reichweite. Darüber hinaus stellt die Plattform einen ausgefeilten Werbe-Werkzeugkasten zur Verfügung – für maximale Flexibilität als echte Präzisionswaffe.

Alles ist änderbar, abschaltbar und optimierbar. Und das in kürzester Zeit. Es gibt keine Laufzeiten, keine Mindestbudgets oder sonstigen Einschränkungen.

Facebook weiß sehr, sehr viel über seine Nutzer und deren Vorlieben. Daher ist die Aussteuerung von Kampagnen auf Facebook sehr gezielt möglich. Die Werbung kann präzise ausgespielt werden und ist damit genau dort, wo die Kunden sind. „Verheiratete Frauen in Osnabrück zwischen 40 und 50, die Handball mögen und gerne verreisen” – so genau lässt sich wohl nirgends eine Zielgruppe definieren.

Sie wollen die Tipps und Tricks erfolgreicher Online-Kommunikation lernen und Social Media in Ihren Unternehmensalltag integrieren?

Arbeitsbeispiele aus unserer Content-Schmiede:

Interaktive Kommunikation durch Social Media Marketing

 

Welche Vorteile haben soziale Medien für Unternehmen?

  • Soziale Medien sind wichtige Instrumente, um Interesse beim Publikum zu erzeugen.
  • Soziale Medien dienen als Recherche-Tools. Hier können Unternehmen Informationen über die Bedürfnisse und Denkweisen ihrer Zielgruppen einholen.
  • Soziale Medien helfen Unternehmen dabei, ein breiteres Publikum über ihren Kundenstamm hinaus zu erreichen.
  • Soziale Medien können den Bekanntheitsgrad einer Marke steigern.
  • Soziale Medien ermöglichen eine direkte Interaktion mit den Kunden.

Der Start ins Social Media Marketing

Social Media Marketing gehört in den Bereich des Online-Marketings. Dabei werden die Webseiten der sozialen Netzwerke als Marketing-Tools genutzt. Ziel ist die Erstellung von Inhalten, die User in ihren Gruppen und Netzwerken teilen. Die Botschaft verbreitet sich, die Bekanntheit der Marke bzw. des Unternehmens ebenso. Und letztlich erweitert sich so auch der Kreis potenzieller Kunden. So viel zur Theorie. Doch wie sieht der Start ins Social Media Marketing in der Praxis aus? Werfen wir einen Blick auf die unterschiedlichen Plattformen:

  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn und Xing
  • YouTube

Facebook ist bis heute das größte soziale Netzwerk. Es verbindet nicht nur Freunde und Familienmitglieder in aller Welt, es überbrückt auch die Lücke zwischen einer Marke und ihren Kunden. Mit Facebook wurde die unmittelbare Online-Interaktion auf eine völlig neue Ebene katapultiert. Heute nutzen rund 2,32 Milliarden Menschen Facebook mindestens einmal im Monat.

Aktive User bei Facebook sind sowohl männlich als auch weiblich und gehören allen Altersgruppen an. Zumeist nutzen allerdings Männer zwischen 25 und 34 Jahren Facebook.

Wenn Sie Facebook als Marketing-Tool nutzen wollen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Das erste und wichtigste Marketing-Tool für Unternehmen sind Facebook-Seiten. Eine Seite ist das Informationszentrum für Marken – egal ob Firma, Produkt, Dienstleistung oder eine berühmte Person.
  • Markiert ein User eine Seite mit „Gefällt mir“ oder „Folgen“, erscheint jede Aktualisierung dieser Seite automatisch auf seiner Startseite. Ein aussagekräftiges Profil der Marke oder des Unternehmens ist daher extrem wichtig. Das Unternehmens- oder Markenlogo als Profilbild und ein informativer „Über uns“-Text sind ein guter Anfang.
  • Nutzen Sie die Auswertungsfunktionen Ihrer Facebook-Seiten, um zu sehen, wer Ihre Kunden sind, wo sie sich befinden und wie sie mit Ihrer Seite und einzelnen Einträgen umgehen.
  • Posten Sie regelmäßig nützliche und zielgruppengerechte Informationen. So folgt man Ihnen gerne.
  • Sie können auch Anzeigen via Facebook schalten. Sie können Ihre Zielgruppe sehr genau bestimmen zum Beispiel durch Alter, geografische Region, Hobbys oder genutztes Endgerät. Dort spielt Facebook Ihre Anzeigen dann genau aus. Facebook hat angeblich eines der am meisten zielgerichteten Online-Anzeigenprogramme.
  • Facebook stellt verschiedene Anzeigenformate wie Bilder, Videos, Lead Ads, Kataloge, Karusselle oder Stories zur Verfügung. Jedes Format hat seine eigenen Vorteile, der Einsatz richtet sich nach dem jeweiligen Marketingziel.

Instagram ist die beliebteste Plattform, um Fotos zu teilen. Hier können User ihre Bilder direkt einstellen und mit Freunden und Followern in ihrem Netzwerk teilen. Im Juni 2018 hatte Instagram weltweit eine Milliarde monatliche und 500 Millionen tägliche Nutzer. 18- bis 34-Jährigen stellen die größte Nutzergruppe dar. Etwa 72% aller Teenager nutzen diese Plattform.

Instagram gilt als „neue Heimat für Marken“. Hier tummeln sich Menschen, die ihrer Marke gegenüber loyal sind. Außerdem ist die Beteiligungsrate hoch und Geschäftsziele lassen sich ziemlich sicher erreichen.

Wenn Sie Instagram als Marketing-Tool nutzen wollen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Beginnen Sie mit der Erstellung eines Instagram-Geschäftskontos und geben Sie alle wichtigen Informationen zum Unternehmen wie Kontaktdaten, Biografie und Adresse an.
  • Bevor Sie darüber nachdenken, welche Inhalte Sie posten, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wer diese lesen soll. Bestimmen Sie also Ihre Zielgruppe so exakt wie möglich.
  • Legen Sie möglichst konkrete Gesamt- und Teilziele für Ihre Kommunikation fest und bleiben Sie diesen treu.
  • Follower erwarten regelmäßig neue Einträge. Sie müssen deren Bewusstsein für Ihre Marke permanent aufrechterhalten und sie durch interessante Inhalte bei der Stange halten. Allerdings sollten Sie Ihre Abonnenten auch nicht mit Informationen überfrachten, sodass sie Ihr Abo zurückziehen.
  • In der Interaktion mit Ihrer Community sollten Sie zwei Maße im Blick behalten. Das Bewusstseinsmaß, zu dem Markenbewusstsein, Follower-Zuwachsrate und Reichweite zählen und das Beteiligungsmaß, zu dem die Beteiligungsrate (basierend auf „Gefällt mir”) und die Verbreitungsrate (basierend auf „Teilen“) gehören.
  • Bei Instagram dreht sich alles um das Teilen von interessanten Inhalten. Daher ist eine professionelle und ästhetische Visualisierung wichtig, die zu Ihrem Unternehmen passt.
  • Instagram bietet diverse Analyse-Tools, mit denen Sie die Reichweite sowie den Umgang mit den Einträgen und die Profilbesuche nachvollziehen können. So können Sie jederzeit und schnell die Leistung Ihres Profils kontrollieren.
  • Auch auf Instagram können Sie werben. Man unterscheidet hier vier Arten von Werbung: Bilder von Ihren Produkten, Videos mit einer Dauer von bis zu 60 Sekunden, Karussell-Werbung, d.h. bis zu 10 Bilder oder Videos, durch die sich der User durchklickt oder wischt und Instagram Stories. 

LinkedIn ist ein berufliches Netzwerk, das sich auf den internationalen Geschäftsbereich konzentriert und Branchen-Experten miteinander verbindet. XING lässt sich als kleine Schwester bezeichnen, die sich hauptsächlich auf die DACH-Region konzentriert. Bei LinkedIn sind ca. 240 Millionen User aktiv, bei XING 16 Millionen. Der Vorteil für Unternehmen: Sie können in passende, bereits bestehende Verbindungen eintreten und so ihren Markennamen verbreiten.

LinkedIn und Xing sind die Kanäle, über den B2B-Marketingfachleute Inhalte weitergeben. LinkedIn wird von 93% dieser Zielgruppe als die effektivste Seite zur Lead-Erstellung angesehen.

Wenn Sie LinkedIn oder XING als Marketing-Tool nutzen wollen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Der erste Schritt ist die Erstellung eines aussagekräftigen Firmenprofils.
  • Danach sollten für die vernetzten Experten wertvolle Inhalte eingestellt werden. Je nützlicher bzw. relevanter diese Inhalte sind, desto besser werden bestehende Follower gehalten und neue gewonnen. LinkedIn empfiehlt mindestens einen Eintrag pro Wochentag.
  • Da es sich bei LinkedIn und Xing um Plattformen für Profis handelt, sollten diese auch professionell genutzt werden. Teilen Sie informative Blogs, Zeitungsartikel oder anregende Bilder und halten Sie das Interesse Ihres Publikums mit aktuellen Pressemeldungen aus Ihrem Unternehmen oder neuen Stellenanzeigen aufrecht.
  • Werden Sie Mitglied in Gruppen oder erstellen Sie eine eigene Gruppe. So können Sie sich mit anderen Experten oder Unternehmen aus derselben Branche verbinden. Zudem werden durch wertvolle Interaktionen und Gruppendiskussionen neue Follower auf die Unternehmensseite gelockt.
  • LinkedIn stellt Analyse-Tools zur Verfügung, mit denen Sie sich darüber informieren können, wer Ihre Unternehmensseite besucht und wie Ihre Inhalte genutzt werden. Auf diese Weise können Sie die Effektivität Ihres LinkedIn-Marketings optimieren.

YouTube ist die gängigste Plattform, um Videos zu teilen. Registrierte User können Videos hochladen und mit jedem teilen, der Zugang zur Webseite hat. Die Videos können auch auf anderen Seiten geteilt werden. Aktuell schauen jeden Monat rund 1,9 Milliarden registrierte Mitglieder Videos auf YouTube.

  • Erstellen Sie zuerst einen YouTube-Kanal für Ihr Unternehmen und entwerfen Sie ein attraktives Kanalprofil.
  • Wie bei allen anderen Social Media-Plattformen ist es wichtig, seine Zielgruppe zu definieren.
  • Erstellen Sie im Anschluss Videos mit aussagekräftigen Inhalten. Sie sollten einen interessanten Titel haben, der die passenden Schlagwörter enthält, um die Zielgruppe zu erreichen. Verwenden Sie trendige Hashtags in der Videobeschreibung sowie ansprechende Thumbnails, um mit Ihren Videos Aufmerksamkeit zu generieren.
  • Eine weitere Möglichkeit sind YouTube-Werbeformen wie überspringbare Videos, nicht-überspringbare Videos, Bumper-Werbungen und ähnliches.
  • YouTube verfügt zudem über eine Gemeinschaftsseite, die Ihnen dabei hilft, sich über Ihr Publikum zu informieren. Über diese können Sie direkt mit den Abonnenten Ihres Kanals interagieren. Sie können Fragen ein- oder Umfragen erstellen, um noch mehr Kenntnisse über Ihr Publikum zu gewinnen.
  • Mit dem Analyse-Tool erfahren Sie mehr über die Abonnentenzahl, Ihre Community und genutzte Endgeräte.

Den passenden Kanal finden

Bei den Social Media ist für jedes Unternehmen der passende Kanal dabei. Egal welches Produkt oder welche Dienstleistung Sie anbieten oder ob Sie auf der Suche nach neuen Kontakten oder Mitarbeitern sind: Die sozialen Medien werden Ihnen auf dem Weg zum Erfolg helfen. Was nicht bedeutet, dass jede Plattform auch zu jedem Unternehmen passt. Nehmen Sie sich Zeit, die Tools kennenzulernen und finden Sie das Richtige für Ihr Unternehmen. Denn auch hier gilt: Es benötigt Struktur und eine klare Strategie. Ein Redaktionsplan zum Beispiel dient als roter Faden und schafft klare Linien – so kann erfolgreich eine Botschaft an die Zielgruppe gesendet werden.

Was Social Media noch auszeichnet? Nur wenige andere Tools sind so gut messbar wie die sozialen Medien. Die Reichweite wird erfasst und der Erfolg lässt sich gut bewerten. So schaffen Sie es, Ihre Sichtbarkeit in den Netzwerken zu erhöhen. Gerne mit uns! team4media ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um Sichtbarkeit in den Social Media geht. Gemeinsam finden wir die richtigen Kanäle und erarbeiten einen Redaktionsplan, der Ihr Unternehmen widerspiegelt. 

 

Also: Let´s get social!

Jetzt in den Social Media durchstarten. Nahbar, echt und authentisch.

Für knallharte Kerle - Richter Metallbau mit derben Sprüchen auf Facebook

Auf Social Media darf man sich nicht zu ernst nehmen. Förmlich Siezen oder kantige Werbetexte sind hier fehlt am Platz. Die Leute suchen nach unterhaltenden Inhalten, die sie bestenfalls mit Freunden und Bekannten teilen können. Bei Richter Metallbau steht auf Facebook daher der Spaß im Fokus: Mit derben Sprüchen und witzigen Bildern lädt der Feed des Metallbauers aus Hagen a. T.W. zum schmunzeln ein. 

Mit wiederkehrenden Rubriken wie “Holma” wirkt die Facebook-Seite zudem sortiert und übersichtlich. Das Storytelling überzeugt auf ganzer Linie. 

Auf zu Herkenhoff -
klarer Durchblick bei Facebook

Facebook ist das weltweit größte soziale Netzwerk. Eine verpasste Chance, wenn man diesen Kanal als Kunde nicht nutzt. 

Das Familienunternehmen Herkenhoff GmbH, Spezialist für Fenster und Haustüren aus Osnabrück, stellt sich seit Jahren gut bei Facebook auf. Das Erfolgsgeheimnis: Regelmäßiger, informativer Content. Denn Fenster und Türen können viel mehr als schön aussehen. Auf Facebook informiert das Traditionsunternehmen über Insektenschutz, Einbruchschutz oder auch Sonnenschutz. Immer gepaart mit qualitativem Bildmaterial und lockeren Texten. 

Also: Auf zu Herkenhoffs Facebook-Seite!

Massiv aufgestellt - Blog- & Facebook für die Zielsdorf Massivhaus GmbH & Co. KG

Eine Freude für Google – dank Mehrwert für Kunden. 

Google ist überall. Die Suchmaschine hat unzählige Faktoren die das Ranking einer Website beeinflussen. Vor allem kommt es auf relevante Inhalte an. Die Zielsdorf Massivhaus GmbH & Co. KG vertraut team4media seit einigen Jahren im Bereich Online-Content. Durch monatliche Beiträge auf dem eigenen Blog liefert das Bauunternehmen für Interessenten und Google relevante Inhalte. In den monatlichen Beiträgen werden die wichtigsten Fragen beantwortet: Garage oder Carport, macht Fußbodenheizung Sinn und welche Dacharten gibt es.

 

Um die Reichweite der Beiträge zu erhöhen werden die Blog-Post über Facebook geteilt. Zusätzlich werden bei Facebook vor allem die emotionalen Themen zum Hausbau bearbeitet.  Nachbarschaft, Richtfest – zu all diesen Themen wird hier diskutiert.  

Social Media für Zielsdorf von team4media - Ihre Werbeagentur aus Osnabrück