Sportsponsoring-im-effektiven-Marketing

WO DAS HERZ SCHLÄGT

SPORTSPONSORING IM EFFEKTIVEN MARKETING

Sport ist in unserer heutigen Gesellschaft so präsent wie nie zuvor. Sportereignisse bringen Menschen unterschiedlicher Kulturen und sozialer Hintergründe zusammen und erreichen höhere Einschaltquoten als jede andere Sendung. Ein gesundheitsorientierter Lebensstil als kulturelles Phänomen hat sich fest etabliert und auch der Anteil sportaktiver Jugendlicher und Erwachsener erreicht im Jahr 2018 ein Rekordhoch.

BEKANNTHEIT, SICHTBARKEIT, REICHWEITE

Auch die Wirtschaft hat den Sport längst als wirksame Kommunikationsplattform erkannt. Es ist insbesondere die emotionale Komponente, die es Marken erlaubt, Brand Awareness, Loyalität und Kundenakquise über die Fans hinaus zu erzeugen. Dabei sind es nicht nur Giganten wie die Deutsche Telekom, mit dessen Logo auf dem Trikot die Spieler des FC Bayern München auflaufen. Selbst kleine und mittelständische Unternehmen ermöglichen die Finanzierung des Breiten- und Freizeitsports, die ohne das Sportsponsoring nicht zu stemmen wäre. In den vergangenen 10 Jahren sind die Ausgaben dafür weltweit um 70,6% gestiegen und allein der deutsche Sponsoringmarkt weist für das Jahr 2016 ein gewaltiges Volumen von 3,5 Mrd. Euro auf. Dabei geht es auch um den Sportverein von nebenan, denn als unterstützender Regionalpatriot kann ein Unternehmen seine Reichweite über die des Vereins ausweiten und seine Sichtbarkeit bedeutsam erhöhen. Wer es versteht seine Vertriebsaktivitäten mithilfe von Sportsponsoring geschickt auf seine Zielgruppe abzustimmen, kann das positive Image, das im sportlichen Bereich etabliert wird, auf das Unternehmen übertragen. Die Erreichung konkreter Vertriebsziele mit dem Sponsoring wird durch die Digitalisierung noch einfacher, beispielsweise in Form von Online-Tracking und Reichweitenmessung.

Der Sponsor des regionalen Sportlclubs wird beispielsweise mit positivem Teamspirit, Agilität und Dynamik in Verbindung gebracht. Die Vernetzung zwischen Sportverein und Wirtschaft schafft Begeisterung bei den Fans ebenso wie bei den Kunden. Durch die Übertragung auf den Sport sorgt das Unternehmen für eine Kundenbindung, die effektiver kaum sein könnte. Kein Wunder, wenn sich die Loyalität dem Verein gegenüber auf die Loyalität dem Unternehmen gegenüber ausweitet.

Um als Firma von dem Nutzen des Sportsponsorings profitieren zu können bedarf es natürlich erst einmal Zugang zu dem Thema sowie dem Wissen darüber, welche Maßnahmen tatsächlich wirken. Hier kann es sich lohnen auf Experten zurückzugreifen, die Erfahrungen mit dem Sportsponsoring haben. Wichtig ist vor allem die Auswahl der richtigen Sportart. Diese muss kongruent sein mit den Eigenschaften, die das Unternehmen über sich selbst kommunizieren möchte.

Regionale Unternehmen haben Interesse an dem Thema Mitarbeitermarke und daran, wie man Mitarbeiter gewinnt. Im Optimalfall ergeben sich Partnerschaften zwischen Sportvereinen vor Ort und regional angesiedelten Firmen. Schließlich haben beide ein Interesse daran, dass junge Menschen in der Region bleiben, ob nun als Vereinsmitglied oder als Mitarbeiter.

Was muss nun beachtet werden, damit die versendete Botschaft bei Kunden und Fans gleichermaßen in Erinnerung bleibt? Für ausschweifende Botschaften ist kein Platz, auch hier gilt der Marketing-Grundsatz „keep it short and simple“. Präzise Botschaften zielen auf nachgelagerte affektive Wirkungen wie Sympathien, Präferenzen und Emotionen ab. Aus psychologischer Sicht greift hier der Mere-Exposure-Effekt. Die wiederholte Darbietung des Reizes führt – wissenschaftlich belegt – zu einer positiveren Einstellung gegenüber der Marke.

Was muss nun beachtet werden, damit die versendete Botschaft bei Kunden und Fans gleichermaßen in Erinnerung bleibt? Für ausschweifende Botschaften ist kein Platz, auch hier gilt der Marketing-Grundsatz „keep it short and simple“. Präzise Botschaften zielen auf nachgelagerte affektive Wirkungen wie Sympathien, Präferenzen und Emotionen ab. Aus psychologischer Sicht greift hier der Mere-Exposure-Effekt. Die wiederholte Darbietung des Reizes führt – wissenschaftlich belegt – zu einer positiveren Einstellung gegenüber der Marke.

Zudem helfen grundlegende Lerntheorien, um die enorme Effektivität von Sportsponsoringbotschaften zu verstehen, was sich an dem Beispiel Red Bull zeigen lässt. Der Energy-Drink Produzent steht wie kein zweites Unternehmen für Abenteuer und Action. Gemäß der klassischen Konditionierung werden Imageattribute einer exklusiven Sportveranstaltung wie etwa dem Sprung von Felix Baumgarten aus 39 Kilometern Höhe auf den zunächst nur als neutralen Reiz wirkenden Firmennamen übertragen, aber künftig werden mit den jeweiligen Produkten des Sponsors entsprechend positive Markenassoziationen verknüpft.

AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LOS.

Das Sportsponsoring befindet sich in einem dynamischen Umfeld, das sich rasant weiterentwickelt. Die Entwicklung war in jüngster Vergangenheit entscheidend durch den Fortschritt in der Kommunikationstechnologie geprägt. Es findet eine Verschiebung vom Fernsehen als primäres Sportunterhaltungsmedium statt, an dessen Stelle zunehmend das Internet tritt, welches unschätzbare Potenziale für die Aktivierung von Sponsoringengagements über mobile Endgeräte und Social Media bietet.

Schlussendlich bleibt festzuhalten, dass nicht nur die Groß-Sponsoren, sondern auch regionale Unternehmen enorm vom Sportsponsoring profitieren können. So lassen sich mit der Durchführung passender Werbemaßnahmen zum einen Kunden gewinnen und zum anderen die Unternehmensmarke stärken. Mehr Kunden bringen mehr Umsatz, eine starke Marke verbessert die Marketingeffizienz und erhöht die Kundenbindung. Darüber hinaus dient Sportsponsoring auch als Werkzeug der Public Relations, sprich der Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens. So findet durch die Vernetzung ein Imagetransfer vom Sponsornehmer zur eigenen Marke statt.

GUTE KONTAKTE UND GUTE IDEEN – SUPPORT YOUR LOCAL TEAM

Durch unsere langjährige Zusammenarbeit mit den Profiteams aus der Region wie dem VfL Osnabrück, dem SV Rödinghausen oder auch den GiroLive Panthers verfügen wir über gute Kontakte und Verbindungen zu den Teams und Verantwortlichen der Vereine.

Seit Anpfiff der Regionalliga-Saison 2015/16 ist team4media Gold-Partner des Regionalligisten SV Rödinghausen. Beide Seiten sind mit der Zusammenarbeit so zufrieden, dass die Partnerschaft erst vor Kurzem um vier weitere Jahre verlängert wurde. Zuletzt ging die neue Webseite des SVR online.

Aber auch mit den GiroLive-Panthers, den Bundesliga-Baseketballerinnen des Osnabrücker Sportclubs, entstanden in der Vergangenheit tolle Projekte. Das Design der Saisonausstattung ist nur ein Teil der erfolgreichen Partnerschaft. „Auf dem Feld wie auch in unserer langjährigen Zusammenarbeit mit den GiroLive-Panthers ist der Zusammenhalt alles! Der Erfolg stellt sich nur ein, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen“, verdeutlicht team4media-Geschäftsführer Axel Voß die Wichtigkeit des Teamgedankens.

Durch Sportsponsoring als Bestandteil des effektiven Marketing lassen sich unsere Ideen für Ihr Unternehmen, z.B. im Personalrecruiting oder der Imagewerbung, in einem emotionalen Umfeld inszenieren – und Sie holen potentielle Kunden direkt in ihrem Freizeitumfeld ab. Fair, aktiv und nah am Kunden. So werden Unternehmen durch Sportsponsoring oft wahrgenommen.

Wollen Sie in Zukunft in einem emotionalen Umfeld begeistern und Aufsehen erregen? Wir freuen uns, wenn Sie uns ansprechen.