Mitarbeitermagazin für die interne Kommunikation

Online ist alles – oder doch nicht? Interne Kommunikation ist der Dreh- und Angelpunkt eines Unternehmens. Läuft es intern nicht, ist die Kommunikation nach extern schwierig. Doch wie gelingt interne Kommunikation? Ein Baustein kann das gute und altbewährte Mitarbeitermagazin sein.

Mitarbeitermagazin für die interne Kommunikation

Die eigenen Mitarbeiter erreichen, abholen und begeistern. Das ist manchmal gar nicht so eine leichte Aufgabe. Besonders dann, wenn das Unternehmen sehr groß und vielleicht sogar auf verschiedene Standorte verteilt ist. Interne Kommunikation wird als Kommunikationskanal oft unterschätzt. Dabei sind informierte Mitarbeiter auch zufriedene Mitarbeiter, die wiederum als sogenannte Corporate Influencer ihr Unternehmen nach außen tragen. Interne Kommunikation ist also ein großer Kommunikationsschlüssel, um die eigenen Mitarbeiter abzuholen. Ein „Hier arbeite ich gerne!“ ist viel Wert und schafft Kunden und Unternehmenserfolg. Ein „klassisches“ Medium in der internen Kommunikation ist das Mitarbeitermagazin.

Gestaltung und Etablierung eines Mitarbeitermagazins

Gibt es bei Ihnen bereits ein Mitarbeitermagazin und es hapert einfach an einem schönen Design? Da sind wir gerne behilflich. Natürlich auch bei der Etablierung eines neuen Magazins. Dabei ist der Redaktions- und Seitenplan das A und O. Wie umfangreich soll das Magazin sein? Was sind wichtige Themen, die auf jeden Fall publiziert werden müssen? Wie können wir unseren Mitarbeitern selbst eine Stimme geben? Das sind Fragen, die durch eine detaillierte Publishing-Strategie abgesteckt werden. Daraus ergibt sich ein Content- und Zeitplan. Planen Sie immer einen Zeitpuffer ein. Denn oft dauern Themen doch ein wenig länger als vorher gedacht oder werden spontan durch andere ersetzt. Während der gesamten Planungsphase sollten Sie sich immer wieder vor Augen führen: Es ist ein Magazin von Mitarbeitern für Mitarbeiter. Checken Sie also selbst noch einmal, welche Themen Sie im Unternehmenskontext aus Mitarbeiterperspektive interessieren.

Von Mitarbeitern für Mitarbeiter

Oberster Leitsatz für das Mitarbeitermagazin ist „von Mitarbeitern für Mitarbeiter“. Lassen Sie Ihre eigenen Mitarbeiter zu Wort kommen, stellen Sie spannende Geschichten von ihnen vor und geben Sie ihnen Raum und Gesicht in Ihrem Magazin. Präsentieren Sie detailliert Praxisprojekte und thematisieren Sie wichtige Veränderungen oder Erfolge des Unternehmens.

Gerade durch die Arbeit im Homeoffice zergliedert sich das Team standorttechnisch noch stärker als zuvor. Deshalb bietet es sich an, das Mitarbeitermagazin nicht nur analog, sondern auch digital zu publizieren. Print hat für uns noch nicht an Bedeutung verloren und signalisiert Mitarbeitern Wertschätzung. Doch wenn nicht alle Kollegen im Büro sind, ist eine digitale Version natürlich optimal, um auch alle zu erreichen. Außerdem bietet sie den Vorteil, Verlinkungen oder noch mehr Bilder und Videos einzufügen.

Trends in der internen Kommunikation

Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, die sich nach und nach etablieren. Jedes Unternehmen muss selbst testen, was in der internen Kommunikation funktioniert. Im Intranet können schnell Infos verbreitet werden, ebenso auf Social Media. Das sind jedoch keine reinen Mitarbeiterplattformen, sondern haben eigentlich eine andere Zielgruppe: Interessenten und Kunden. Mitarbeiter-Apps können ebenfalls ergänzend zum Intranet für die interne Kommunikation eingesetzt werden. Unternehmensnews, Messangerdienste oder Weiterbildung lassen sich in mobile Anwendungen integrieren.

Unterstützung beim Layout, Redaktion oder Projektmanagement? Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Mitarbeitermagazin und der internen Kommunikation. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf!

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email